Seite wählen

Short Facts

 

%

Nachhaltig

%

Bio Rohstoffe

%

Hangemacht in Österreich

Anwendungsbeispiele für Bio Bienenwachstücher

 

Unsere Rohstoffe

Bio Bienenwachs

Das „Herzstück“ und auch der Hauptbestandteil unserer Tücher ist Bio Bienenwachs aus Österreich. Das Wachs bildet eine Art Imprägnierung auf dem Tuch und hilft somit eine atmungsaktive Schicht zu bilden. Aus diesem Grund schafft es das Bienenwachstuch, im Gegensatz zu Alu- oder Plastikfolie, Lebensmittel länger frisch zu halten. Bienenwachs hat außerdem von Natur aus eine antibakterielle Wirkung. Bio Bienenwachs ist rückstandsfreies Wachs, frei von Pestiziden, Säureresten sowie Medikamenten. Reines, natürliches Wachs ist eine wichtige Komponente für Verpackungen die mit Lebens-mitteln in Berührung kommen.

Schwarzföhren-Harz

Schwarzföhrenharz verleiht dem Bienenwachstuch seine Klebekraft, dadurch hält es ohne weitere Befestigung auf dem Gegenstand. Das Harz ist eigentlich ein Stoffwechselprodukt des Baumes und dient ihm zur Wundverschließung. Wenn der Baum verletzt wird, tritt das Harz nach außen, härtet aus und verschließt somit die Wunde. In unseren Tüchern hat es eine antiseptische Wirkung! Die Produktion von Schwarzföhrenharz gehört mittlerweile zum Im-materiellen UNESCO Weltkulturerbe. Es gibt nur mehr wenige die den Beruf der Pecherei ausüben – auch hier haben wir uns für ein regionales Produkt aus Österreich entschieden.

Bio Sonnenblumenöl

Das Bio Sonnenblumenöl ist ein wichtiger Bestandteil unserer Tücher. Das Öl verleiht unserem Tuch Geschmeidigkeit und verhindert, dass das Bienenwachs bricht. Bei der Wahl des Öls war es uns sehr wichtig ein Produkt aus Österreich zu verwenden.

Bio Baumwolle

Das Trägermaterial unserer Bienenwachstücher ist ein IVN NATURTEXTIL BEST zertifizierter Stoff aus 100% Baumwolle, den wir von einer zertifizierten Manufaktur beziehen. IVN NATURTEXTIL BEST ist der höchste Standard in der Textilbranche. Kriterien für die Zertifizierung beginnen bereits beim Anbau der Baumwolle – es dürfen keine giftigen Düngemittel und Pestizide verwendet werden. Außerdem wird auf eine Reduktion des Wasserverbrauchs geachtet – rund 90% weniger Wasserverbrauch als bei herkömmlichen Anbaumethoden. Es muss ein fairer und anständiger Preis an die Baumwollbauern bezahlt werden. Ziel ist es das Land und die Umgebung zu schützen, die Bauern und deren Familien fair zu behandeln und zu entlohnen.

 

Über uns

Hier erfährst du wie die Geschichte von hey bee Bio Bienenwachstuch begonnen hat

Befreundet sind wir schon seit vielen Jahren – die Liebe zur Natur, die Leidenschaft zum Minimalismus und zum „zero waste“ Gedanken haben uns stark verbunden. Nachdem wir beide passionierte Weihnachtsgeschenke-Selbermacherinnen sind, haben wir uns für Weihnachten 2018 Bienenwachstücher als Geschenke überlegt. Das „Bewachseln“  von Baumwolltüchern hat uns so viel Spaß bereitet, dass der Wunsch nach einer eigenen Firma immer größer wurde….

Rebecca

„Die kreative warmherzige Seele“

Nach dem Abschluss der HBLA für Mode- und Bekleidungstechnik hat sie beschlossen ein Freiwilliges Soziales Jahr in Rumänien – bei einem Straßenkinderprojekt – zu machen. Dort hat sie ihr fotografisches Auge entdeckt und ist Ihrer Leidenschaft für Kunst und Fotografie gefolgt; hat ein Fotokolleg gemacht und an einer Schule für künstlerische Photographie gearbeitet. Mittlerweile ist sie auch Dipl. Lebens- und Sozialberaterin und liebt es sich ehrenamtlich einzusetzen. Ein offenes Ohr für alle Anliegen und Problemchen findet man bei Rebecca immer. Ihre ständligen Begleiter sind  2 Straßenhunde Shamaya und Diego die ein beneidenswertes Hundeleben bei ihr führen dürfen.

heybee-bio-bienenwachstuch-ueber-uns

Katharina

„Der Weltreisende Free Spirit“

Gleich nach der Matura hat sie ihre Sachen gepackt und sich auf eine einjährige Weltreise begeben, bei der sie nicht nur wunderbare Eindrücke, Menschen und Landschaften kennen lernen durfte, sondern auch in Australien 2004 bereits die erste Bekanntschaft mit Bienenwachstüchern gemacht hat. Das Studium an der BOKU (Landschaftsplanung/ Landschaftsarchitektur) hat ihr  Bewusstsein für Nachhaltigkeit und eine bewusste sowie ressourcenschonende Lebensweise stark geprägt. Ihre grosse Leidenschaft sind die Berge, das Klettern und die Bewegung in der Natur. Ihre kommunikative, lustige und offene Art und ihr Lächeln sind hoch ansteckend!

Wir freuen uns wenn du uns folgst!